Dynamische Messung und Optimierung der QoE / QoS bei Videodiensten in NGN

Home / Entwicklungen / Smart Video Messprobe

Smart Video Messprobe

Kategorie: EntwicklungenErstellt: 13.10.2009 - 12:22 
Autor: Oliver Portugall
Der Messprobe befindet sich, dem Stream gegenüber, transparent im Netzwerk und detektiert aus dem Gesamtdatenverkehr die Videodaten, diese werden pro Stream separat analysiert. Hierbei sieht das Konzept vor, dass ein Stream durch beliebig viele Probes auf dem Weg von Sender zum Empfänger analysiert wird. Des Weiteren kann ein Probe nahezu beliebig viele Video Streams analysieren. Die Anzahl der tatsächlich parallel analysierbaren Streams hängt einzig von der Performance der Probes ab.
Für eine anschließende Bewertung werden statistische Daten, wie IP Adressen, Ports, Time to Live, aber auch QoS bezogene Daten, wie Delay, Jitter, Differentiated Services Code Point (DSCP) bestimmt. Hierüber hinaus können für eine Quality of Experience (QoE) Berechnung Deep Inspection Messungen vorgenommen werden. Diese analysieren sowohl MPEG2 Daten innerhalb eines MPEG-TS so wie auch MPEG4 Daten, hierbei gehen auch die Besonderheiten eines H.264 Codecs mit ein.

Weitere Informationen:
Übersicht: http://www.smart-video.org/index.php?article=27
Managementsystem: http://www.smart-video.org/index.php?article=30
Analysesystem: http://www.smart-video.org/index.php?article=31

Bookmark auf del.icio.usBookmark auf Mister WongBookmark auf BlinklistBookmark auf GoogleBookmark auf LinkarenaBookmark auf YiggBookmark auf FolkdBookmark auf Yahoo
Home / Entwicklungen / Smart Video Messprobe
simplum